Sign Up Form
Sign In Form
Du möchtest digitale Produkte erstellen, zu denen deine Kunden nicht nein sagen können? Dann trage dich hier ein und erhalte den elopage-Guide gratis! Außerdem bekommst du die heißesten Tipps und Tricks rund um das Verkaufen digitaler Produkte in unserem Newsletter.
Ich hasse Spam und verspreche deine Daten zu schützen.

So wird der Launch deines Online-Kongresses zum Erfolg!

Ein optimaler Launch ist die beste Erfolgsgarantie für deinen Online-Kongress. Wenn du es richtig anstellst, dann machst du potentielle Teilnehmer schon im Vorfeld neugierig auf deine Online-Konferenz und sorgst dafür, dass sie dem Start entgegenfiebern und dein Projekt in ihren Netzwerken teilen. Damit dir das gelingt und du als Trainer, Berater oder Coach einen erfolgreichen Launch hinlegst, gebe ich dir in diesem Artikel einige Tipps mit auf den Weg!

Lass uns mit einer Sache starten, die man bei aller Begeisterung manchmal vergisst, nämlich der richtigen Balance zwischen Werbung, Vertrauensaufbau und dem Fokus auf Mehrwert.

Tipp 1: Finde das richtige Maß

Klar, du bist überzeugt von deinem Projekt. Das solltest du auch sein. Man muss das Strahlen in deinen Augen sehen, wenn du über dein Projekt sprichst und dieser Funken muss auch auf deinen Gesprächspartner überspringen. Dein Online-Kongress ist richtig gut und macht einen echten Unterschied für deine Teilnehmer. Das muss dein Mindset sein. Nur so kannst du potentielle Teilnehmer davon überzeugen, einen Teil ihrer Zeit für deinen Online-Kongresse freizuschaufeln.

Bei aller Überzeugung solltest du dennoch die Balance halten, was Marketing und Bewerbung anbetrifft. Es geht weniger darum, zu schreien: „Hier ist mein Produkt – kauf es!“, denn damit vertreibst du höchstwahrscheinlich einen großen Teil potentielle Teilnehmer, anstatt sie wirklich für dein Projekt zu begeistern.

Vielmehr geht es darum, dessen Mehrwert zu kommunizieren und vertrauensbildende Maßnahmen zu treffen, durch die du eine langfristige Beziehung zu deinen (potentiellen) Kongress-Teilnehmern und -Teilnehmerinnen aufbaust. Denn das ist die Basis, um später das Kongress-Paket und alle anhängenden Produkte (hier erfährst du, was ich damit meine) erfolgreich verkaufen zu können.

Schauen wir uns jetzt zusammen an, wie du den Mehrwert deines Kongresses glaubhaft kommunizieren kannst:

Tipp 2: Transportiere schon vor dem Kongress-Start Mehrwert

Du könntest deinen potentiellen Kunden z.B. bereits im Vorfeld einen kleinen Vorgeschmack darauf bieten, was sie in deinem Online-Kongress erwartet. Das kann ein kurzer Ausschnitt eines Interviews mit einem Experten sein, in dem er oder sie ein oder zwei wertvolle Tipps preisgibt. Oder eine kleine Übung, welche die Zuschauer schnell selbst machen können und bei der sich sofort ein Erfolg einstellt.

Wenn du das schaffst, dann wirst du diese Menschen richtig neugierig auf deinen Kongress machen!

Jetzt kannst du dir Gedanken machen, wie du eine möglichst langfristige Beziehung zu deinen Kunden und Zuschauern aufbaust. Denn nur, wenn sie dir vertrauen und nicht nur deine Arbeit sondern auch deine Person wertschätzen, werden sie dir und deinen digitalen Produkten, Online-Kursen und Online-Kongressen treu bleiben und weiterhin bei dir einkaufen.

Um eine langfristige und von Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung getragene Beziehung aufzubauen, gibt es mehrere Wege. Im folgenden zeige ich dir Möglichkeiten dazu auf:

Tipp 3: Baue eine Beziehung auf

Der erste Schritt klingt einfach. Dennoch haben viele damit ihre Probleme. Es geht darum, alles, was du tust, mit deiner persönlichen Note zu versehen. Das gilt nicht nur für Online-Kongresse, sondern für alle deine Inhalte, die du veröffentlichst. Social-Media-Posts, Whitepaper, E-Books, Videos, Online-Kurse und digitale Produkte, alles muss deine Handschrift tragen und deine Positionierung vermitteln. So machst du es deinen Klienten und potentiellen Kongress-Teilnehmern einfacher, dich einzuschätzen und sich mit dir zu identifizieren.

Wenn dir das nicht immer leicht fällt, dann probier es doch mal mit einer Geschichte!

Erzähle eine Geschichte

Wir alle lieben Geschichten. Wenn sie gut erzählt sind, dann vergessen wir alles andere und sind wie gebannt. Doch wie schreibst du solche Geschichten?

Mein Tipp: Abonniere den Newsletter von Jessica Ebert oder Katharina Lewald. Die beiden verstehen es sehr gekonnt, in ihren E-Mails Geschichten so zu erzählen, dass sich ihre Leser damit identifizieren können. Man liest sie und an mindestens einer Stelle erkennt man sich wieder. Das schafft Nähe. Und die ist essentiell für den Beziehungsaufbau. Diese Strategie kannst du auch in deinen E-Mails (dazu kommen wir gleich noch) vor dem Launch anwenden.

Wenn du das verinnerlicht hast und deine Launch-Strategie entsprechend anpasst, dann wird auch die Zahl der Verkäufe in die Höhe gehen. Probier es mal aus!

Sei ehrlich

Eine vertrauensvolle Beziehung fußt auf Ehrlichkeit. Zeige deinen Kursteilnehmern bereits am Anfang, wo du stehst und wie die Vorgeschichte deines Kongresses lautet. Sei einfach ehrlich und trage nicht zu dick auf. Das macht dich sympathischer und hilft dir dabei, eine langfristige Beziehung zu deinen Kongress-Teilnehmern aufzubauen.

Am besten funktioniert das per E-Mail. Lass uns deswegen gleich mit dem nächsten Schritt weitermachen, dem E-Mail-Marketing:

Tipp 4: Setze E-Mail-Marketing geschickt ein

Die ersten beiden Strategien (Mehrwert vermitteln und Vertrauen aufbauen) lassen sich wunderbar mit E-Mails realisieren, denn E-Mail-Marketing ist einfach eines der persönlichsten und damit effektivsten Marketing-Instrumente. Wer hier punktet, dem stehen viele Türen offen.

Für einen erfolgreichen Start ins E-Mail-Marketing empfehle ich dir übrigens das kostenloses E-Book von Jessica Ebert.

Ich zeige dir jetzt am Beispiel von Swantje Gebauer und Anneli Eick, den Veranstaltern des Online-Kongresses „Dein erster OnlineKongress“, wie du E-Mail-Marketing bereits in der Pre-Launch-Phase einsetzen kannst.

Die beiden starteten bereits mehrere Wochen vor dem Kongress mit den Launch-Vorbereitungen. Neben dem Seeding in diversen Netzwerken, Social-Media-Gruppen und Co. (dazu gleich noch mehr) versendeten die beiden eine ganze Reihe von E-Mails.

Mit einer Begrüßungs-E-Mail 12 Tage vor dem Start begrüßten die beiden zunächst jeden, der sich für den Online-Kongress eingetragen hatte. Zusätzlich enthielt die Mail Informationen über den Verlauf des Kongresses sowie weitere wichtige Informationen. So fühlten sich die Abonnenten gleich gut aufgehoben und waren im Bilde, was sie erwartete.

Ein Tipp am Rande: Auch während des Kongresses sorgten die beiden Kongressveranstalterinnen mit zwei E-Mails pro Tag dafür, dass ihre Teilnehmerinnen immer den Überblick über den weiteren Kongress-Verlauf behielten. In der ersten zeigten sie einen Rückblick über den vorherigen Tag und in der zweiten stellten sie die jeweils kommenden Experten-Interviews vor. Die Facebook-Gruppe diente als zusätzlicher Ort des Austauschs.

Zurück zum Thema, schauen wir uns die Begrüßungs-Mail von Swantje Gebauer und Anneli Eick an, um dir ein Beispiel zu geben:

Online-Kongress_Launch

Online-Kongress_Launch2

Hier berichten die beiden ungeschminkt über ihren derzeitigen Stand und ihre Motivation für den Online-Kongress. Außerdem begründen sie, warum sie ihren Teilnehmern zwei Mails am Tag senden und erklären transparent den Verlauf des Kongresses. Das sorgt für Vertrauen und macht die beiden noch sympathischer, als sie eh schon sind (wir können das bestätigen ;).

Außerdem sorgen sie dafür, dass ihre Teilnehmer sich gut aufgehoben fühlen und den beiden Vertrauen schenken. Beides sind wichtige Voraussetzungen für den Aufbau einer längerfristigen Beziehung (siehe Tipp 3).

Du siehst, erfolgreiches Marketing bereits vor dem Launch ist keine Rocket-Science, sondern bedarf nur etwas Planung und der richtigen Strategie. Und es gibt noch jede Menge weitere Tipps & Tricks, die du einsetzen kannst. Bleiben wir zunächst beim Thema E-Mail-Marketing:

Tipp 5: Animiere andere dazu, dein Projekt zu promoten:

Im Rahmen deiner E-Mail-Marketing-Strategie solltest du es anderen so leicht wie möglich machen, deinen Online-Kongress bereits vor dem Launch zu verbreiten. Swantje und Anneli haben das geschickt gelöst, indem sie einfach die bereits fertige Mail-Vorlage mitsendeten. Diese konnten die Leser einfach kopieren und an ihre Freunde und Kontakte weitersenden. Clevere Idee!

So sieht das Ganze aus (du siehst einen Ausschnitt der E-Mail):

Launch2

E-Mail-Marketing ist natürlich nicht der einzige Hebel, mit dem du einen erfolgreichen Launch hinlegen kannst. Dafür bieten sich natürlich auch alle sozialen Netzwerke an:

Tipp 6: Get Social

Facebook und Co. sind machtvolle Kommunikationskanäle, die du für einen erfolgreichen Launch nutzen kannst. Schauen wir uns wieder am Beispiel von Swantje und Anneli an, wie die beiden das gelöst haben:

Die beiden Online-Unternehmerinnen begannen bereits einige Wochen vor dem Start des Kongresses, ihn über diverse Social-Media-Kanäle zu promoten und in verschiedenen Communities sowie ihrer Facebook-Gruppe zu streuen. Damit sorgten sie bereits vor dem Launch für die nötige Aufmerksamkeit und machten ihre Konferenz sichtbarer.

Daneben nutzten sie einen weiteren Sichtbarkeits-Booster, nämlich Facebook Live-Videos:

Nutze die Reichweite von Live-Videos

Swantje ging jeden Abend um 20.15 (also zur besten Prime-Time) über Facebook live und berichtete rund um das Thema Online-Kongresse. Natürlich sendete sie ihren E-Mail-Abonnenten im Vorfeld eine Mail, um sie jedes Mal darauf aufmerksam zu machen.

Launch

Sichtbarkeit pur: Mit ihren Live-Videos erreichte Swantje jeden Abend ein großes Publikum.

 

Das war aber noch nicht die ganze Facebook-Strategie der beiden. Swantje und Anneli haben sich noch etwas anderes ausgedacht, nämlich einen Thunderclap:

Tipp 7: Thunderclap – mit einem Schlag noch sichtbarer

Was sich vielleicht gefährlich anhört, ist im Grunde ganz harmlos. Es handelt sich dabei um einen einfachen Post, der sich mit einem Klick über verschiedene Social-Media-Kanäle streuen lässt. Die Teilnehmer mussten nur auf den Button klicken (der jetzt nach dem Kongress natürlich nicht mehr klickbar ist, siehe Screenshot) und schon konnten sie die Aktion auf Facebook, Twitter und Co. teilen.

Online-Kongresse Launch

Ein Thunderclap ist eine coole Möglichkeit, dein Projekt viral werden zu lassen!

 

Tipp 8: Nutze dein Netzwerk

Egal für welche Art von Marketing-Strategie du dich entscheidest – vergiss nie die Power deines Netzwerkes.

Deine Community und dein Netzwerk sind die Basis für den langfristigen Erfolg deines Online-Business. Sie tragen dich und können dir insbesondere vor einem Launch unglaublich wertvolle Dienste leisten, in dem sie dein Projekt in ihren Kreisen teilen. Damit erreichst du mit einem Schlag noch mehr potentielle Kongress-Teilnehmer.

Auch Swantje und Anneli nutzten ihr Netzwerk, um mehr Sichtbarkeit für ihren Kongress zu erreichen. Außerdem nutzten sie das Momentum großer Namen geschickt, in dem sie ihre Speaker prominent auf der Landing-Page (dazu kommen wir später noch) vorstellten:

Launch

 

Und wenn du noch über kein großes Netzwerk verfügst, dann ist ein Online-Kongress die perfekte Möglichkeit, das zu ändern!

Tipp 9: Bilde neue Kooperationen

Auch Swantje und Anneli nutzten den Kongress, um ihr Netzwerk zu erweitern. Sie machten sich im Vorfeld auf die Suche nach Meinungsbildnern und Influencern in relevanten Bereichen und pitchten ihr Projekt – mit Erfolg!

Besonderer Clou an der Sache ist, dass sie jetzt auch die Netzwerke der Speaker nutzen konnten, um für den Kongress zu werben. Denn die eingeladenen Experten teilten gerne den Kongress, an dem sie selbst teilnahmen!

Besonders überzeugend bist du in der Akquise prominenter Experten, wenn du es verstehst, andere für dein Projekt zu begeistern:

Tipp 10: Erzeuge einen Hype um deinen Online-Kongress

Vorfreude und Begeisterung für deinen Kongress erzeugst du, indem du in deinen E-Mails, Posts, Landing-Pages und Co. die Kundenerfahrung so plastisch wie möglich beschreibst. Du musst darin glaubhaft vermitteln, wie sich deine Kongress-Teilnehmer während des Kongresses fühlen werden, wie viele wertvolle Insights sie bekommen und was sie davon haben werden.

Die Inhalte deines Kongresses sind so gut, dass sie das Leben der Teilnehmer regelrecht verändern werden? Genial, dann solltest du das genau so kommunizieren. Beschreibe anschaulich, in wiefern der Kongress einen Unterschied im Leben der Teilnehmer machen wird und wie sich ihr Leben und Arbeiten ins Positive verändern wird.

Sehr virtuos hat das Michael Botta mit seinem Online-Reichtumskongress geschafft, indem er immer wieder darauf hinwies, wie die Zuschauer die Experten-Tipps umsetzen und davon schnell profitieren können.

Schlussendlich musst du überzeugend sein in dem, was du tust. Überzeuge potentielle Kunden davon, dass sie dein Produkt (in dem Fall das Kongress-Paket) wirklich brauchen und dass sie davon profitieren.

Wenn du das geschafft hast, dann wird die positive Energie, die du in dein Projekt steckst, in vollem Maße zu dir zurück kommen!

Was aber, wenn dir die ersten Einwände oder negativen Kommentare entgegen schwappen?

Ganz einfach, damit kannst du proaktiv umgehen und Einwände von vornherein entkräften:

Tipp 11: Einwände von vornherein entkräften

Einwände und andere negative Vibrations werden kommen. Das muss für dich aber kein Problem darstellen. Wenn du richtig damit umgehst, entziehst du Miesmachern von vornherein den Boden.

So schaffst du das: Spreche die wichtigsten drei Einwände ganz proaktiv an und entkräfte sie anschließend. Das kannst du z.B. in deinen E-Mails oder direkt auf der Landing-Page machen.

Apropos, eine Landing-Page ist ein weiteres wichtiges Instrument, das in deiner Pre-Launch-Strategie nicht fehlen sollte.

Tipp 12: Baue eine überzeugende Landing-Page

Mit einer gut gemachten Landing-Page überzeugst du potentielle Kunden von deinem Online-Kongress. Leite allen Traffic auf deine Landing-Page und erhöhe die Konversion-Rate mit klaren Call-to-action Buttons und einer gelungenen Argumentation für die Teilnahme an deinem Kongress!

Für WordPress gibt es diverse Plugins, mit denen du eine Landing-Page erstellen kannst. Für Anfänger eignet sich z.B. Jimdo und professionellere Anwender gibt es zahlreiche Anbieter wie z.B. ThriveLeads.

Launch

Klicke einfach auf das Bild, um die ganze Landing Page von Swantje & Anneli zu sehen!

 

Zum Schluss habe ich noch ein paar Bonus-Tipps für dich!

Bonus-Tipp 1: Denke nicht nur „online“

Auch außerhalb des Online-Bereichs gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie du deinen Online-Kongress sichtbarer machen kannst. Dazu bieten sich z.B.  (bei entsprechendem Budget) Anzeigen in einschlägigen Magazinen oder Zeitungen an. Kooperationen mit Partnern (diese können auch aus dem regionalen Einzelhandel kommen, wenn es passt), sind eine weitere Möglichkeit dazu.

Wenn das Budget klein ist, dann kommen die guten alten Flyer in Frage. In größeren Stückzahlen lassen sie sich erstaunlich günstig drucken – frag einfach mal beim Copy-Shop um die Ecke nach!

Bonus-Tipp 2: Plane immer einen Puffer ein

Ein Launch kann ein ganz schöner Kraft-Akt sein und einiges an Zeit in Anspruch nehmen. Auch wenn du richtig heiß darauf bist, dein Produkt an den Mann und die Frau zu bringen – vergiss nicht, dass es eine Zeit nach dem Launch gibt. Und auch (oder vor allem) in der wirst du gefragt sein und diverse Aufgaben gleichzeitig handeln müssen…

Stecke deswegen nicht zu viele Ressourcen in den Pre-Launch und plane ausreichend Puffer ein, die deine Energien schonen werden.

Bonus-Tipp 3: Affiliate Partnerprogramm aufbauen

Es macht Sinn, sich bereits vor dem Launch Gedanken über die Vermarktung zu machen. Das kann der Aufbau eines Affiliate-Netzwerkes sein. Informiere am besten im Vorfeld die in Frage kommenden Publisher und binde sie von Anfang an ein.

elopage bietet dir eine einfache und schnelle Möglichkeit an, auch neue Publisher an Board zu holen. Das einstufige oder mehrstufige Partnerprogramm ist in wenigen Minuten eingerichtet und schon kann es losgehen! Hier erfährst du mehr zum Thema.

Bonus-Tipp 4: Baue einen Feedback-Loop ein

Ganz im Sinne des Lean-Content-Marketing geht es auch beim Pre-Lauch Marketing darum, immer einen Loop einzubauen und die Prozesse ständig anzupassen und zu verbessern. Betrachte deine Marketing am besten nicht als in Stein gemeißelt. Habe immer ein offenes Ohr für Feedback, das du im Verlaufe deiner Pre-Launch-Strategien zurück bekommst. Im besten Falle kannst du sogar aktiv darum bitten. Das bringt dir wertvolle Erkenntnisse, die du in dein weiteres Vorgehen und den nächsten Launch einbringen kannst.

 

Hey, jetzt hast du jede Menge Inspiration und Insights bekommen, wie du deinen Online-Kongress mit einer durchdachten Pre-Launch-Strategie noch erfolgreicher machen kannst!

Jetzt liegt es an dir, ins Tun zu kommen – ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg dabei.

Zum Schluss noch ein Buch-Tipp zum Thema Launch: „Launch: Die ultimative Anleitung für das E-Mail-Marketing“. Dort beschreibt Jeff Walker anschaulich diverse E-Mail-Marketing Techniken, die du in deine Launch-Strategie einfließen lassen kannst.

Schau (oder besser: höre) auch mal bei den wertvollen Launch-Tipps von Gordon Schonwälder von den Podcasthelden rein.

 

Natürlich sind wir für dich da, wenn du Fragen rund um das Thema Online-Kongresse hast. Sende uns dazu einfach eine E-Mail an support@elopage.com oder ruf uns unter der 030 / 398 20 46 50 an.

Wir freuen uns auf dich!

Team elopage

Über Team elopage

Unser Ziel ist es, dir den besten Support zu bieten, den es gibt. Wenn deine Frage mit diesem Post noch nicht beantwortet wurde, dann sende uns gern eine Mail an support@elopage.com oder ruf uns unter der (030) 398 20 46 50 an. Wir lassen dich nicht alleine und bleiben dran, bis das Problem gelöst ist!