Sign Up Form
Sign In Form
Du möchtest digitale Produkte erstellen, zu denen deine Kunden nicht nein sagen können? Dann trage dich hier ein und erhalte den elopage-Guide gratis! Außerdem bekommst du die heißesten Tipps und Tricks rund um das Verkaufen digitaler Produkte in unserem Newsletter.
Ich hasse Spam und verspreche deine Daten zu schützen.

Was passiert nach dem Kurs-Kauf? Sinnvolle Follow-up-Strategien!

Vielleicht machst du auch diesen Fehler?

Du hast lange an deinem Kurs gearbeitet, viel Zeit investiert, um deinen Kursteilnehmern wirklich die beste Optik, den besten Lernablauf und die hochwertigsten Informationen zu liefern.

Du hast vielleicht sogar richtig viel Geld in Werbung gesteckt und deine ersten Käufer kommen. Endlich!

Und jetzt?

Ja, jetzt sind die Teilnehmer ja im Kurs .. das war‘s…

Da lässt du aber so richtig viel Geld auf der Straße liegen!

Stelle dir doch einmal deinen Kunden vor, bevor er deinen Kurs gekauft hat. Wo steht er in diesem Moment und welches Bedürfnis hat er, welches Ziel will er mit deinem Kurs erreichen?
Also, wo möchte er nach dem Kurs sein – und viel wichtiger für dich jetzt: Wo könnte er nach dem Kurs noch weiter hin wollen?

Denn nach deinem Kurs ist ja noch nicht Ende.

Du als Experte weißt natürlich, dass das noch nicht alles ist und dass sich dein Teilnehmer auch danach noch weiterentwickeln kann. Liegt es da nicht nahe, noch ein Angebot zu schnüren, das genau das anbietet?

Jetzt denkst du vielleicht: Ach, schon wieder so eine anstrengende Upsell-Strategie. Die nervt die Kunden doch nur.

Hier wünsche ich mir einen Gedanken-Switch

Es gibt eine Voraussetzung, die ich allen Strategien zugrunde lege.

Egal, was ich im Marketing mache, diesem Prüfstein muss jede Strategie bei mir standhalten:

Helfe ich meinem Kunden damit, seinen nächsten sinnvollen Schritt zu tun?

Egal was du tust, es muss deinem Kunden helfen und noch besser ist es, wenn du beim nächsten logischen Schritt hilfst.

Wie kannst du das jetzt ganz konkret umsetzen?

  • Überlege dir genau, wer dein idealer Kunde ist und wo er grade steht.
  • Überlege dir, was dein idealer Kunde erreichen will.
  • Schreibe dir alle Zwischenschritte auf, die dein Kunde gehen muss, um sein Ziel zu erreichen.
  • Schreibe dann die Schritte auf, die dein Kunde danach gehen will (zu dem Ziel, von dem er heute vielleicht noch gar nicht weiß, dass er es anstreben wird ☺)

Jetzt hast du eine genaue Vorstellung, was dein idealer Kunde will und kannst ihn von einem Schritt zum nächsten sinnvollen Schritt führen.

Ich mache das mit automatischen E-Mail-Sequenzen.

Wenn dein Kunde im Kurs angekommen ist, muss dadurch die Kommunikation ja nicht abbrechen. Das Motto „Er wird sich schon melden, wenn er etwas braucht“, ist keine gute Idee!

Stattdessen kannst du ihn mit einer E-Mail-Sequenz in seinem Werdegang begleiten. Gib wichtige Hinweise und Tipps für den Umgang mit dem Kurs, wie er die Inhalte noch besser nutzen, was er unbedingt beachten sollte.

Wenn er dann an einer bestimmten Stelle in deinem Kurs angekommen ist, beginnst du damit, ihm neue Ideen zu geben, den Horizont zu erweitern.

Was ist jetzt noch alles möglich? Wo kann die Reise jetzt hingehen. Vielleicht „schenkst“ du ihm die nächsten Schritte, indem du dafür einen kleinen E-Mail-Kurs erstellst. Irgendwann ist dann der passende Zeitpunkt für dein nächstes kostenpflichtiges Angebot.

Ich hoffe du merkst, dass das keine nervige Spammerei ist. Jede E-Mail muss ja deinem Kriterium standhalten:

Helfe ich meinem Kunden damit, seinen nächsten sinnvollen Schritt zu tun?

Wenn du dich daran hältst, wird dir der Kunde sogar dankbar sein, dass du ihm den nächsten Schritt anbietest. Es ist ja genau das, was er jetzt grade braucht.

Ich setze diese Strategie mit meinen Kunden um und daraus entstehen enorme Gewinne. Finanziell und auch in der Kundenbindung – du erhältst einfach dankbare Kunden, die glücklich sind, dich gefunden zu haben. (Und diese Strategie muss ja nicht beim zweiten Angebot enden. ☺ )

Was kann diese Strategie?

Mit dieser Strategie kann du deine bestehenden Kunden zu Fans machen und zu Kunden, die auch die nächsten Angebote von dir wahrnehmen.

Du kannst diese Strategie zum großen Teil automatisieren. Du hast also nur einmal den Aufwand und immer wieder Gewinne dadurch.

Sie hilft dir eine aktive Followerschaft aufbauen, die dich schätzt und gerne weiterempfiehlt.

Und du kannst deinem Kunden dadurch viel besser helfen … das macht dich hoffentlich zu einem zufriedenen Menschen. ☺

Was kann diese Strategie nicht?

Mit dieser Strategie spülst du nicht sofort Geld in deine Taschen. Das ist eine langfristige Strategie, die aber immer wieder neue Verkäufe für dich erreicht.

Diese Strategie ist nicht mal eben schnell umgesetzt, sondern braucht viel Überlegung und auch den einen oder anderen Test, um zu sehen, wie du vielleicht noch besser helfen kannst.

Aber der Aufwand lohnt sich!

Ich wünsche dir viel Erfolg mit dieser Strategie! Wenn du jetzt Fragen oder Anregungen hast, schreibe gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag.

 


Beitragsbild: Aliyev Alexei Sergeevich / Shutterstock.com

Henning Klocke

Über Henning Klocke

Henning Klocke ist der Mann, wenn es um smarte E-Mail-Marketing Strategien geht, die deine Angebote ins rechte Licht rücken und dir den entscheidenden Kick für deine Online-Vermarktung geben. Der Satz "geht nicht, gibt's nicht" ist dabei Programm!