Sign Up Form
Sign In Form
Du möchtest digitale Produkte erstellen, zu denen deine Kunden nicht nein sagen können? Dann trage dich hier ein und erhalte den elopage-Guide gratis! Außerdem bekommst du die heißesten Tipps und Tricks rund um das Verkaufen digitaler Produkte in unserem Newsletter.
Ich hasse Spam und verspreche deine Daten zu schützen.

7 bewährte Webinar Softwares im Vergleich

Kostenlose Webinare (online Seminare) sind ein effektives Tool, wenn es darum geht, eine intensive Bindung zu Kunden und Interessenten aufzubauen. Die Zuschauer erleben den Moderator wie in einem offline Meeting hautnah und können live Fragen stellen. Über Funktionen wie Screensharing kannst du deinen Bildschirm, Dokumente, Tabellen und mehr mit deinen Teilnehmern teilen.

Online Seminare kostenlos anzubieten, kann einen großen Nutzen für dein Business haben. Die Frage „Was ist ein Webinar“ beantworten wir in unserem Artikel „Mit Webinaren erfolgreich: Tipps & Tricks“ ausführlicher.

Menschen kaufen ungern Produkte von gesichtslosen online Händlern. Menschen kaufen lieber von Menschen. Ein online Webinar bietet genau das: Einen Menschen, der ihnen Wissen vermittelt, ein Produkt vorstellt oder sich Fragen, Kritik und Vorschlägen für Verbesserungen stellt.

Die finanziellen Vorteile eines Webinars liegen klar auf der Hand. Über das kostenlose online Seminar können hunderte bis tausende Menschen erreicht werden. Fahr- und Verpflegungskosten entfallen, ebenso wie die Miete für Seminarräume und die Kosten für Equipment und ein Seminarteam. Der Moderator kann zu Hause in Ruhe seine Inhalte vorbereiten und sich darauf konzentrieren, seinen Teilnehmern wertvollen Mehrwert zu bieten, anstatt sich um Flüge, Züge, Seminarräume oder Hotelzimmer kümmern zu müssen.

via GIPHY

Falls du dich jetzt fragst, warum du überhaupt Webinare anbieten solltest und welche Vorteile du dadurch hast, schau unbedingt in unserem Artikel „9 Gründe wieso du Webinare anbieten solltest“ vorbei!

Webinar Software Vergleich: edudip, Webinaris, Webinarjam und Co.

Wer ein bisschen googelt, findet schnell heraus, dass sich im Internet unglaublich viele Lösungen und Anbieter für Webinar Software (auch Videokonferenz Software genannt) tummeln.

Webinaris

Die klare Stärke von Webinaris liegt in der Automatisierung und den Verkaufsfunktionen. Aufgezeichnete Webinare können als Video hochgeladen und zu beliebigen Zeiten abgespielt werden. Auf diese Weise kannst du deinen Teilnehmern mehr Termine anbieten und viel mehr Menschen erreichen. Auch können Teilnehmer im Webinar getaggt minutengenau festgelegt werden, wann zusätzliche E-Mails versendet werden sollen.

Verlässt ein Teilnehmer das Webinar mittendrin, kann er getaggt und in eine spezielle E-Mail Liste eingetragen werden. Über diese kannst du dir später Feedback einholen, wieso das Webinar verlassen wurde. Im Webinar selbst können Banner angezeigt und Chatfragen vorbereitet werden. Zusammen mit Schnittstellen, einer API, Tools für das E-Mail Marketing und Statistiken kannst du mit deinen Webinaren automatisierte Verkaufs-Funnel aufbauen.

3 Webinare mit diesen Funktionen und beliebig vielen Teilnehmern gibt es ohne spezielle Rabatte bei monatlicher Zahlung für 79€.

Bonus für elopager: Über unsere neue Schnittstelle kannst du deine Webinaris Webinare ganz einfach und mit nur einem Klick über elopage verkaufen. Deine Teilnehmer kaufen es über uns und Webinaris liefert das verknüpfte Webinar zum vereinbarten Zeitpunkt voll automatisch aus!

Vorteile:

  • voll automatisierte Webinare inkl. Auslieferung
  • umfangreiche Möglichkeiten zum taggen und individualisieren

Nachteile:

  • keine Live-Webinare möglich (eine Lösung ist aber bereits in Arbeit)

edudip

edudip ist einer der bekanntesten Anbieter für Webinar Software auf dem deutschen Markt. Als besonderes Plus ist der Marktplatz zu nennen, über den Webinare ge- und verkauft werden können. Auch ein eigenes Branding ist möglich, allerdings erst mit einem Business-Account. Dafür kannst du mit diesem Online-Tool Serientermine anbieten und mit bis zu zehn Teilnehmern 45 Minuten lang kostenlos arbeiten. Chat, Whiteboard und Umfragen sind enthalten und auch deinen Bildschirm kannst du teilen. Außerdem kannst du dein Webinar live auf Youtube streamen, um so noch mehr Teilnehmer zu erreichen.

Die Preise sind moderat – du kannst die Software im Free Modus mit bis zu 10 Teilnehmern testen. Für 1.000 Teilnehmer zahlst du 49€ pro Monat.

Vorteile:

  • Whiteboard-Funktion
  • Moderate Preise

Nachteile:

  • keine automatischen E-Mails
  • Branding erst mit einem Business-Account möglich

GoToWebinar

Mit GoToWebinar hast du eine Webinarplattform, die eine zuverlässige und hervorragende Qualität in Ton und Bild liefert. Darüber hinaus lohnt sich ein zweiter Blick, falls du planst, die Software für Präsentationen oder Webtalks mit Co-Moderator zu nutzen. Logo und Bild kannst du individuell anpassen, um deinem Webinar dein Branding zu verpassen. Preislich gehört GoToWebinar in die teurere Klasse, dafür sind viele nützliche Extras enthalten. So können etwa automatisierte Mails versendet werden, es gibt eine App für Teilnehmer, die lieber auf ihrem Tablet zusehen wollen, eine Zapier-Anbindung und eine Einwahlmöglichkeit per Telefon. Die Webinardauer ist unbegrenzt und natürlich hast du auch einen Chat und eine Umfragemöglichkeit mit dabei.

Besonders zu betonen sind die Analysefunktionen, Berichte und Daten-Exporte. Sieh dir die Aufzeichnungen deines Webinars noch einmal an oder nutze sie zum Beispiel in einem Online-Kurs oder Mitgliederbereich. Gemeinsam mit den Analysetools hast du so die Möglichkeit, deine Webinare auszuwerten, zu vergleichen und stetig zu verbessern.

Mit 199 Dollar pro Monat für 500 Teilnehmer ist GoToWebinar etwas teurer als edudip, besticht aber auch durch mehr Funktionen und Extras.

Vorteile:

  • umfangreiche Analysetools
  • simulierte Live-Events

Nachteile:

  • Nicht ganz günstig
  • kein Livestream möglich

Zoom

Zoom ist ein sehr umfangreiches, aber übersichtlich gestaltetes Tool. Der Moderator kann entscheiden, ob er seinen ganzen Bildschirm oder nur Ausschnitte teilt und sogar die Maus und Tastaturkontrolle an einen Teilnehmer übergeben. Alles in allem ist Zoom eine sehr durchdachte und für Webinare gut geeignete Software, die auch wir oder Ivan Blatter nutzen.

100 – 10.0000 Teilnehmer können sich pro Webinar am PC oder über Telefon einwählen. Mit den automatisierten Mails erreichst du sie alle und kannst entspannt ein Webinar ohne Zeitbegrenzung abhalten.
Ausgiebige Analysefunktionen sind leider nicht vorhanden, dafür kannst du den Webinarraum, das Logo und das Bild anpassen und hast Zugriff auf übliche Webinar-Tools wie Whiteboard, Umfragen, Bildschirm teilen und mehr. Außerdem kannst du während des Webinars virtuelle Hintergründe einspielen!

Neben den Teilnehmern im Webinar-Raum kannst du deine Inhalte gleichzeitig auch auf Facebook und Youtube streamen und mehr Teilnehmer gleichzeitig erreichen.

Du kannst zoom für bis zu 100 Teilnehmer als Meeting-Tool kostenlos testen. Ab dem Pro Plan zu 14,99 Dollar im Monat kannst du für 40 Dollar die Webinarfunktion hinzubuchen.

Vorteile:

  • Unbegrenzte Webinar-Dauer
  • für bis zu 100 Meeting-Teilnehmer kostenlos

Nachteile:

  • Webinar-Funktion muss im Pro Plan extra dazugebucht werden
  • keine umfassenden Analysefunktionen

WebinarJam

WebinarJam ist einfach und intuitiv zu nutzen. Mit einem Page Builder kannst du die Einlade-Templates dem Stil deiner Marke anpassen. Deine Webinare kannst du automatisch aufzeichnen lassen, um sie hinterher wieder zu verwenden und du kannst sie außerdem direkt live auf Facebook und Youtube streamen. Bis zu sechs Moderatoren können Webinare mit unbegrenztem Zeitlimit moderieren und über Chat, Umfragen und dem Teilen ihres Bildschirms mit den Teilnehmern agieren.

Ein Datenexport ist leider nicht möglich, dafür kannst du deine Webinare über die Analysefunktionen und Berichte direkt auswerten. Auch die API wird nicht zur Verfügung gestellt und auch über Zapier sind leider keine weiteren Anbindungen und Automatisierungen möglich.

WebinarJam bietet zwei Pakete an: ein Jahr und zwei Jahre. Zusätzlich kannst du zwischen drei bzw. vier Zahlungen oder einer einzelnen Zahlung wählen. Bei einem Jahr liegt der Preis bei 479 Dollar, bei zwei Jahren bei 767 Dollar (jeweils die Einmalzahlung).

Vorteile:

  • einfache Individualisierung
  • automatische Webinar-Aufzeichnung

Nachteile:

  • kein Datenexport möglich
  • keine API / keine Zapier-Anbindung

ClickMeeting

ClickMeeting ist keine Software zum downloaden, sondern browser-basiert. Ein besonderes Plus: Die einfach zu handhabende Benutzeroberfläche. Der Moderator kann Präsentationen teilen, Videos einbinden oder mit seinen Teilnehmern gemeinsam an einem Whiteboard arbeiten. Dadurch bietet ClickMeeting viele Möglichkeiten zur Interaktion mit deinen Teilnehmern und es fällt dir leichter, ihre Aufmerksamkeit zu behalten.

Ein dickes Plus sind die zahlreichen Branding-Funktionen, mit denen du deine Webinare deiner Marke anpassen kannst. Mit Webinar-Zeiten von 4 bis 6 Stunden hast du ausreichend Zeit zur Verfügung, um all deinen wertvollen Content ansprechend und ausführlich unterzubringen. Auf Facebook kannst du leider nicht live streamen, dafür aber auf Youtube.

Für sofortiges Feedback gibt es eine Bewertungsfunktion, über die du sofortiges Feedback von deinen Teilnehmern erhalten kannst. Schneller, direkter und ehrlicher ist wohl keine Analyse!

Im Pro Plan kannst du 100 Teilnehmer für 55 Euro pro Monat hosten. Achtung: Die Abrechnung erfolgt hier jährlich, auch wenn der Preis per Monat angezeigt wird.

Vorteile:

  • preisliche Mittelklasse
  • viele Brandingfunktionen

Nachteile:

  • keine API / keine Zapier-Anbindung
  • die Cloud speichert nur Material von ings. 24h Aufzeichnungsdauer

Mikogo

Auch die Oberfläche von Mikogo ist sehr intuitiv gehalten – die verfügbaren Funktionen können bei Bedarf sogar angepasst werden. Auf Anfrage gibt es eine Whitelabel-Funktion, ansonsten können das Logo und das Formular für die eigene Webseite individualisiert werden. Die Software eignet sich sehr gut für geplante oder auch kurzfristige Webinare und kann zusätzlich mit einem Meeting Planner und hohen Sicherheitsstandards überzeugen.

Die Webinardauer ist unbegrenzt und es ist möglich, die Webinare aufzuzeichnen. Eine Livestream-Funktion für Facebook und Youtube gibt es leider nicht. Leider fehlen auch die Umfragen, das Whiteboard und es ist auch nicht möglich, den eigenen Screen zu teilen. Mikogo eignet sich eher für kleine Gruppenwebinare – mit der Professional Lizenz kannst du 25 Teilnehmer pro Sitzung bei 15€ monatlich einladen.

Vorteile:

  • Whitelabel auf Anfrage
  • Ungebrenzte Webinar-Dauer

Nachteile:

  • kein Live-Streaming
  • kein Whiteboard/keine Umfragentools

Mehr Informationen über die einzelnen Anbieter findest du in direkter Gegenüberstellung in unserem kostenlosen Webinar Software Vergleich. Die Übersicht beleuchtet verschiedene Kategorien wie Einrichtung (Preis, Anzahl an Teilnehmern, Webinar Tools etc.), Zugang für Teilnehmer, Webinar halten (Dauer, Bildschirm teilen, etc.), Analysefunktionen, API und Vertrag. Bei den meisten Anbietern kannst du die Webinar Software kostenlos testen.

Warum ein Webinar Anbieter Vergleich und nicht „die beste Software“?

Kein Webinar gleicht dem anderen, wie auch kein Einzelunternehmer dem anderen gleicht. Ein Tool, das für den einen nicht wichtig ist, ist für den anderen der essentielle Teil, der für die entsprechende Software spricht. Bei einer genauen Empfehlung hätten wir nur einen Usecase beleuchten können.

via GIPHY

Bei einem Vergleich über das Angebot der verschiedenen Softwares, kann jeder mit seinen eigenen Kriterien in den Vergleich einsteigen. Die beste Software ist für jeden eine andere – je nach Anwendungsfall.

Mögliche Kriterien bei der Auswahl der Webinar Software

Kriterien für die Auswahl der jeweils geeigneten Software können zum Beispiel sein:

  • Funktionen während der Übertragung (z.B. ein Whiteboard oder virtuelle Hintergründe)
  • Interaktions-Funktionen, Chat, Fragen und Antworten etc.
  • Analysefunktionen für genaue Rückschlüsse
  • Technische Funktionen wie die API oder eine Anbindung zu Zapier*
  • individuelle Anpassungsmöglichkeiten (Whitelabel)
  • Anzahl der Teilnehmer
  • Dauer einer einzelnen Sitzung (teilweise begrenzt)
  • Anzahl der Moderatoren
  • Optionen zur Aufzeichnung des Webinars

*Zapier ist ein Webservice, der die Verbindung täglich genutzter Anwendungen herstellt und viele Vorgänge automatisiert durchführt (z.B. neue Newsletter-Abonnenten von MailChimp nach ActiveCampaign überträgt).

Zeit sparen mit dem Webinar Anbieter Vergleich von elopage!

Die richtige Software für den eigenen Auftritt zu finden ist essentiell, wenn man ein Webinar erstellen möchte, das einen professionellen Eindruck macht. Ob du dein Webinar kostenlos anbieten oder später über elopage verkaufen möchtest, spielt keine Rolle. Die Qualität muss in beiden Fällen stimmen. Da jeder eigene Kriterien und Ansprüche an eine Software und ihre Tools mitbringt, ist der Vergleich der einzelnen Plattformen mühsam und mit viel Arbeit verbunden.

via GIPHY

Wir haben die 6 Anbieter, die besonders für Live-Webinare geeignet sind und alle Funktionen tabellarisch in einer Infografik gegenübergestellt. Mit diesem Freebie entfällt deine Recherche und du kannst sofort mit deinen eigenen Kriterien in den Vergleich einsteigen. Die für dich passende Webinar Software ist schneller gefunden und der nächste Schritt zum eigenen Webinar gemacht.

Du willst die Infos als Grafik?

Webinar Tool Vergleich

Sichere dir jetzt den kostenlosen Event-Ticket-Kalkulator

6 Softwares tabellarisch gegenübergestellt, alle Funktionen und Preise auf einen Blick!

Über Alice Högner

Alice ist Bloggerin, Autorin, Gründerin der Autoren-Community AuthorWing und ausgewiesener Film- und Serienfreak. Ihre Steckenpferde sind das Bloggen und Kommunikation über die sozialen Medien - Twitter ist dabei ihr absoluter Favorit, dicht gefolgt von Facebook und Instagram.