7 Tools, die deine Produktivität steigern

Als Online-Unternehmer hat man einiges um die Ohren. Laufende Projekte wollen abgewickelt, neue an Land gezogen und nebenbei muss noch die Steuerklärung irgendwie abgehakt werden. Da sind kleine Helferlein, die einem bei der täglichen Arbeit etwas unter die Arme greifen, mehr als willkommen. Wir stellen euch ein paar dieser cleveren Tools vor, die ihr nicht mehr missen wollen werdet!

1. Noisli

Noisli Produktivität
Screenshot: Noisli

 

Vielleicht kennt ihr das. Ihr sitzt zuhause im heimischen Büro und ihr hört: absolut nichts! Kein Klingeln, kein Nachbar, der mit der Zeitung raschelt oder sich unterhält, nicht einmal Regentropfen, die gegen die Scheibe prasseln.

Was sich zunächst nach der perfekten Ruhe für ablenkungsfreies Arbeiten anhört, kann den einen oder anderen regelrecht stressen. Es fehlt einfach der Input und die stimulierende Rauschkulisse. Noisli schafft Abhilfe und holt euch die Geräuschkulisse einer Bar, eines vorbeifahrenden Zuges oder einfach eines richtigen Regenschauers in die heimischen vier Wände.

2. Wunderlist

Wunderlist Produktivität
Screenshot: Wunderlist

 

Die smarte To-Do-App sieht nicht nur schick aus, sie kann auch einiges: Mit ihr lassen sich die verschiedensten To-Do-Listen erstellen, per Hashtags thematisch einordnen und in Listenordnern übersichtlich zusammenführen. Alle Listen lassen sich bequem im Team oder mit Freunden teilen. Über eine Notizenfunktion kann man mit der App Geistesblitze und wichtige Ideen festhalten. Erinnerungen und Benachrichtigungen an Termine und Deadlines sorgen dafür, dass man kein wichtiges Ereignis mehr verpasst. Besonders geschickt finden wir, dass sich direkt aus dem E-Mail-Postfach Aufgaben importieren lassen.

Wer lieber echtes Papier rascheln hört, der kann seine To-Do-Listen auch ganz einfach ausdrucken, immer mit sich führen und bearbeiten. Kompatibel ist die App derzeit mit dem iPhone, dem iPad, Android, Mac, Windows und über den Web-Browser.

3. Pomodoro

Pomodoro Timer Produktivität
Screenshot: Pomodoro

 

Die Pomodoro-Technik ist eine Methode, die einem dabei helfen kann, seine Zeit effektiv einzuteilen und möglichst produktiv und effizient zu arbeiten. Sie hilft euch dabei, euch zu fokussieren, in dem sie Wege aufzeigt, wie ihr Ablenkung á la Social Media und Co. abblocken, Motivation aus erledigten Aufgaben, Projekte optimal abschließen und bewerten könnt. Außerdem kann man mit ihr Aufgaben optimal über den Tag aufteilen und so noch produktiver werden.

Dadurch, dass für Aufgaben nur je eine bestimmte Zeit zur Verfügung steht, kann es mit dieser Technik mitunter relativ stressig werden. Dafür habt ihr aber garantiert weniger Zeit für unliebsame Aufgaben investiert und könnt diese endlich abhaken. Das schafft Zeit für Neues und bringt einen Motivationsschub mit sich.

Cooles Feature: Mit dem Pomodoro-Timer habt ihr die wohl roteste Eieruhr am Start und immer im Blick, wie lange ihr für eine Aufgabe braucht. Wer sich die putzige Tomate nicht extra kaufen möchte, kann sich hiermit behelfen. Der Pomodoro Timer ist auch im App Store erhältlich.

4. Unroll.me

unroll.me Produktivität
Screenshot: Unroll.me

 

Ständig volle Postfächer nerven einfach nur. Und sie kosten Zeit. Mit Unroll.me könnt ihr diesem Problem wirkungsvoll den Kampf ansagen. Ihr bekommt von diversen Newslettern ständig neue Mails, die euer Postfach überquellen lassen und die ihr eh nie lesen werdet? Kein Problem, mit der Software könnt ihr euch aus allen Verteilern gleichzeitig austragen. Und das Beste daran: So bleibt euer Postfach auch weiterhin deutlich schlanker und ihr verbraucht weniger Zeit mit dem Löschen nerviger E-Mails.

Außerdem könnt ihr mit Unroll.me eine bestimmte Zeit festlegen, zu der die Newsletter der verbliebenen Abonnements in eurem Postfach landen. So stellt ihr sicher, dass diese nicht den ganzen Tag über reintröppeln, sondern bekommt sie genau dann, wenn ihr auch wirklich Zeit zum Lesen habt.

5. Toggl

Toggl Produktivität
Screenshot: Toggl

 

Mit Toggl könnt ihr Zeitfressern auf die Spur kommen und sie eliminieren. Wie lange habe ich heute am Frühstückstisch Facebook gecheckt, wie lange dauerte das Montags-Meeting und wie viel Zeit verbringe ich eigentlich vor dem Fernseher? Meist haben wir keine Ahnung, wieviel Zeit genau wir in bestimmte Dinge und Abläufe stecken und ob sie es auch wirklich wert ist oder nur an anderer Stelle fehlt. Mit Toggl bekommt ihr einen genauen Überblick darüber und könnt eure Zeit bewusster und produktiver managen.

Das Tool bietet sich auch zur transparenten Zeiterfassung eurer Auftragsarbeiten an. Bei Bedarf kann der Kunde genau nachprüfen, wann ihr wieviel Zeit in die Lösung seiner Probleme investiert habt. Klingt auf den ersten Blick ein wenig nach permanenter Überwachung, kann euch aber im Falle von finanziellen Streitigkeiten eine wichtige Verhandlungsgrundlage liefern, mit der ihr euren Einsatz im Nachinein genau dokumentieren könnt.

Praktisch: Toggl lässt sich jederzeit stoppen, etwa wenn ein wichtiger Anruf reinkommt oder ihr mal für kleine Königstiger müsst 😉

6. Procraster

Procraster Produktivität
Screenshot: Procraster

 

Seien wir doch mal ehrlich, von Zeit zu Zeit sind wir alle große Aufschieber. Vor allem wenn es darum geht, unliebsame Aufgaben zu erledigen, finden wir garantiert irgendwas, das wir ansonsten tun könnten. Auch wenn es nur der Müll ist, den wir runterbringen könnten.

Im Endeffekt ist es dann doch meistens so, dass wir uns damit keinen Gefallen tun. Deshalb sind wir hier im office ganz gespannt auf die App und müssen sie unbedingt mal ausprobieren!

7. Evernote

Evernote Produktivität
Screenshot: Evernote

 

Zum Schluss ein echter Klassiker. Und das völlig zurecht. Mit der beliebten Notizen-App könnt ihr ganz bequem neben Text-Notizen auch Sprachmemos und ganze Videos organisieren. Die praktische Tag- und Suchfunktion hilft euch dabei, alle Inhalte schnell wieder zu finden. Übersichtlicher gehts kaum. Ihr habt z.B. eine schnelle Idee für ein neues E-Book – dann gleich rein damit ins digitale Notizbuch!

Außerdem bietet Evernote zahlreiche weitere Features an, mit denen ihr eure Inhalte teilen, formatieren oder organisieren könnt. Ein echtes Powerpaket also.

Wir sind neugierig, was für Tools nutzt ihr, um richtig produktiv zu sein und eure digitalen Produkte online zu verkaufen?

Schreibe einen Kommentar