Danke-Seiten erstellen
Business BoostFeatures

Danke-Seite erstellen: So nutzt du die Super-Power!

Neue Kunden zu finden ist nicht immer einfach. Noch schwieriger ist es allerdings, diese Kunden langfristig zu halten. Ein Hebel, der dir dabei zur Verfügung steht: Erstelle und individualisieren eine Danke-Seite. Das ist die Seite, auf der deine Kunden direkt nach dem Kauf landen. Denn wenn du möchtest, dass dir deine Käufer treu bleiben und mehr als einmal bei dir kaufen, muss der komplette Kaufprozess überzeugen.

Wenn du also eine stärkere Kundenbindung, mehr Upsells und neue Follower möchtest, dann solltest du auf 0-8-15 Bestätigungen verzichten und weiterlesen! Wir haben dir Best-Practices und Ideen für deine individuelle Danke-Seite mitgebracht. Mit diesen Anregungen kreierst du ein After-Sales-Erlebnis, das in Erinnerung bleibt.

Individuelle Danke-Seiten erstellen – warum überhaupt dieser Aufwand?

Die Danke-Seite ist ein kleiner Teil innerhalb des typischen Kaufprozesses und wird deshalb oft unterschätzt oder sogar vergessen. Denn diese Seite erhält so viel Aufmerksamkeit wie kaum eine andere – zeigt sie doch, ob ein Kauf wirklich erfolgreich war und alle Details stimmen. Die Wichtigkeit dieser Bestätigungsseite wird noch einmal bewusster, wenn du dir den klassischen Kaufprozess genauer anschaust:

  1. Dein Kunde holt sich Informationen ein – über dich, dein Produkt und dein Unternehmen. Je teurer dein Produkt, desto intensiver ist ein Kunde hier beschäftigt.
  2. Nachdem alle Infos bereitliegen, fällt der Kunde eine Kaufentscheidung. Er hat für sich entschieden, dass dein Online-Kurs, deine Beratung, dein E-Book ihm in seiner aktuellen Situation weiterhelfen wird.
  3. Der Kunde bestellt und bezahlt. Ist dieser Prozess besonders einfach aufgebaut, bleibt das positiv in Erinnerung. Die Vorfreude auf das Produkt steigt und das Engagement gegenüber deinem Unternehmen ist hier besonders groß.
  4. Das Produkt wird per E-Mail oder Download bereitgestellt und dein Kunde kann so darauf zugreifen.
  5. Dein Kunde nutzt das Produkt.

Die Danke-Seite erscheint direkt nach der Bezahlung und bildet somit den Übergang zur Auslieferung. Wie bereits beschrieben genießt diese Seite besonders viel Aufmerksamkeit. Gleichzeitig ist hier die Vorfreude, der Hype auf das Produkt am größten. Und hier kommt die Super Power dieser Seite ins Spiel: Dieses gute Gefühl, dieses hohe Engagement, welches direkt nach dem Kauf besteht, solltest du für das Erreichen deiner Business-Ziele nutzen. Zeige deinen neuen Kunden mehr von dir. Versuche, sie stärker an dich zu binden. Vielleicht kannst du sogar einen Upsell machen? All das kannst du erreichen, wenn du ein wenig Aufwand in Kauf nimmst und eine individuelle Success Page erstellst.

Welche Informationen gehören auf eine Danke-Seite?

Die Danke-Seite dient dazu, dem Kunden Sicherheit und Gewissheit zu geben, dass die Bestellung erfolgreich war. Deshalb sollte eine Zusammenfassung der Bestellung nicht fehlen: Details zum Käufer, gekauftes Produkt, Preis und Rechnung. Im Bestfall gibst du noch Infos zur Auslieferung an. Das ist der Standard.

Möchtest du eine individuelle Danke-Seite erstellen, kannst du ganz kreativ werden: Platziere Videos, bewerbe deinen Newsletter oder Social Media Profile oder biete deinen Kunden weitere passende Produkte an – Dir und deinen Marketing-Zielen sind keine Grenzen gesetzt!

Wichtig dabei: Du solltest dich für ein Ziel entscheiden und nicht zehn verschiedene Themen-Blöcke auf der Success Page unterbringen. Denn sonst verwirrst du deine Kunden und erreichst im Zweifelsfall keines deiner Ziele.

Noch einmal im Überblick: Diese Infos gehören auf eine gute Danke-Seite:

  • Details zur Bestellung: Angaben zum Käufer, gekauftes Produkt, Preis
  • Infos zur Rechnung oder Download-Möglichkeit
  • Informationen zur Auslieferung
  • Abhängig von deinen individuellen Marketing-Zielen: Newsletter-Anmeldung, Social Media Profile, Danke-Video, Informationen zu Events, Produktvorstellung, etc.

Inspirationen für deine erste Success Page

Idee 1: Kaufentscheidung bestätigen

Wie gesagt: Danke-Seiten vermitteln ein Gefühl der Sicherheit – Alles ist glatt gelaufen! Du kannst dieses Gefühl zusätzlich verstärken und so das Vertrauen in dich und dein Unternehmen noch einmal verstärken. Gleichzeitig erhöht dieses Vorgehen die Kundenbindung und steigert die Vorfreude. Nutze dazu eines oder mehrere der folgenden Content-Elemente:

  • Infos zum weiteren Vorgehen: du findest eine E-Mail, buche dir deinen Termin, ich rufe dich an…
  • Gratulation zum Produktkauf, über das Wording: Großartig, ich freue mich auf dich!
  • Danke-Video – das bietet sich vor allem an, wenn du gerne mit Videos arbeitest oder du ein Produkt verkauft hast, in dem du mit vielen Medien arbeitest
  • Testimonials: Qualität hervorheben, ein gutes Gefühl geben, Vorteile aufzeigen
Idee 1 für deine Danke-Seite: Kaufentscheidung bestätigen
Nutze die Bestätigungsseite, um die Kaufentscheidung deiner Kunden zu bekräftigen.

Idee 2: Social Media Kanäle & andere Kontakt-Möglichkeiten bieten

Deine Danke-Seite kannst du natürlich auch dazu nutzen, um deine Reichweite aufzubauen und mit den Kunden auch zukünftig in Kontakt zu bleiben. Denn wer sich einmal mit deinem Produkt befasst hat, möchte vielleicht auch noch länger mit dir in Kontakt bleiben. Blog, Instagram, Newsletter – hier ist der Platz dafür! Wichtig ist dabei, dass du den Mehrwert aufzeigst. Das wird auf deine Reichweite, deinen Newsletter-Verteiler und deine Bekanntheit einzahlen. Binde dazu eines dieser Content-Elemente ein, um ein gutes Erlebnis rund um deine Danke-Seite zu erzeugen:

  • Newsletter-Anmeldung (Datenschutz-Hinweis nicht vergessen 😉 )
  • Verlinkung zu deinen Social Media Profilen
  • Blog-Verlinkung
  • Aufforderung zum Teilen im eigenen Profil
Idee 2 für die Bestätigungsseite: Social Media Kanäle & andere Kontakt-Möglichkeiten bieten
Mit einem Link zu deinen Social Media Profilen steigerst du deine Reichweite.

Idee 3: Weiterführende Angebote ankündigen

Du hast einen Live-Launch deiner Produkte geplant? Startest du bald deinen Vorverkauf? Dann nutze deine Success Page, um darauf hinzuweisen und Interesse aufzubauen! So kannst du ganz nebenbei auch deine Sales Pipeline aufbauen. Was du dafür auf deine Danke-Seiten bringen solltest? Die Infos zu deinem geplanten Event und die Möglichkeit, sich auf eine Warteliste setzen zu lassen!

Idee 5 für die Success Page: Neue Produkte vorstellen
Planst du einen Produkt-Launch oder ein Event? Dann teasere es für deine Kunden auf der Danke-Seite an!

Idee 4: Services und Kundennähe signalisieren

Deine Marke steht für Kundennähe, und die möchtest du während der gesamten Customer Journey zeigen? Dann nutze die Success Page und zeige, dass du für deine Kunden da bist! Das kannst du ganz einfach durch die Angabe einer Kontaktmöglichkeit machen. Aber es gibt noch mehr Möglichkeiten, um das Vertrauen und damit auch die Kundenbindung hier langfristig zu steigern:

  • FAQ / Häufig gestellte Fragen zum Produkt oder zum Ablauf
  • Kontaktdaten, E-Mail Adresse, Platz für Feedback und Fragen
  • Einladung in eine bestehende Community
Idee 4 für deine individuelle Danke-Seite: Services und Kundennähe signalisieren
Werden dir häufig Fragen zu deinen Produkten gestellt, kannst du durch einen FAQ-Bereich auf der Success Page den Support entlasten.

Idee 5: Neue Produkte vorstellen

Wer sagt, das deine Danke-Seite nicht für weitere Verkäufe genutzt werden kann, der irrt. Es kommt nur darauf an, welche Produkte du hier zeigst. Natürlich hinterlässt es kein gutes Gefühl, wenn du nach einem Kauf ein vergleichbares Produkt zum günstigeren Preis auf der Success Page einbindest. Hast du dir aber eine Produkttreppe aufgebaut, spricht nichts dagegen, dein Premium Produkt vorzustellen. Auch, wenn du mit Freebies arbeitest, macht es Sinn, schon auf der erstellten Danke-Seite zu zeigen, was du wirklich drauf hast. So kannst du Upsells kreieren und Interesse für vielleicht nicht ganz so bekannte Produkte aus deinem Portfolio aufbauen. Alternativ kannst du schon im Vorfeld mit Order Bumps oder Sales Funnels arbeiten.

  • Premium-Produkt
  • Passende Produktempfehlungen
Idee 3 für die Danke-Seite: Weiterführende Angebote ankündigen
Biete nach dem Kauf weitere Produkte an, die deine Produkttreppe sinnvoll abrunden.

Mit elopage Danke-Seite erstellen & an dein Design anpassen

Mit elopage Pro, Premium oder der Customization App hast du ganz einfach die Möglichkeit, deine Danke-Seite über den Page-Builder zu erstellen und an dein eigenes Design anzupassen. So rundest du das After-Sales-Erlebnis für deine Kunden ab und baust dir eine klare Kommunikation auf. Probiere es gleich aus und lege dir deine individuelle, in deinem Design gestaltete Danke-Seite an, um diese Super Power auszunutzen! Falls du Hilfe brauchst, schau dir gerne unseren Helpcenter-Artikel an.

How do you like this article?

Helpful
1
Inspiring
2
Exciting
1
Improvable
0

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may also like